Aktuelle Bilder:
Zurück zur Übersicht


Herbstarbeiten im Gartenschaupark
Eingefügt am 23. Oktober



Die Vorbereitungen laufen…



Am Wasserplatz inmitten des Parks, sowie im Stiegwiesenpark wurden in den Wechselflorbeeten 5000 Garten-Stiefmütterchen (Viola wittrockiana) und Hornveilchen (Viola Cornuta) als Winterbepflanzung eingebracht, die von November bis in den Mai hinein blühen. Der der botanische Name stammt übrigens von dem schwedischen Botaniker Veit Brecher Wittrock, der die Pflanze 1896 erstmals beschrieb. In den Farben vom zarten gelb bis purpurrot sind nahezu alle Farbschattierungen bei den „Gesichtern“ vertreten. Dazwischen wurden mehr als 12000 Tulpenzwiebeln „vergraben“. Teilweise sind auch Neuzüchtungen dabei. Schon die Namen der Tulpensorten garantieren eine Farbenpracht im Frühjahr: „Flamingo Parrot“, „Bing Crosby“, „Attila“, „White Dream“, „Golden Melody“ und „Tulip Trumpf“. Dazwischen auch wieder einige von den sehr beliebten „Kaiserkronen“ (Fritillaria imperialis Maxima Lutea) und der Zierlauch (Allium). Im neuen Staudenbeet bei der Aktionswiese werden auch noch ein paar Tausend Narzissen „eingegraben“.



…Abladen der Pflanzen am frühen Morgen…







Austopfen



Es geht alles „Hand in Hand“



Dieter Schumann und Ferenc Kihut



Richard und Bertl Sierek, dahinter William Wolfe



…das geht „ins Kreuz“



Ehrenmitglied Dieter Schumann im Kreise der Rentnertruppe



Markus Hartmann beim Beet vor den Zierfischfreunden



Wie man sieht, macht das sogar Spaß…



Im Stiegwiesenpark





Markus Hartmann verteilt die beliebten Kaiserkonen auf der Pflanzfläche…



… und Kasper Fix gräbt sie ein…



Verteilen der Tulpenzwiebeln



…eingraben…


Zurück zur Übersicht

Impressum