Aktuelle Bilder:
Zurück zur Übersicht


Der Buchsbaumzuensler ist eingetroffen
Eingefügt am 05. Mai



Auf unserer Mitgliederversammlung hatte unser Gartenexperte Volker Kugel zum Buchsbaumzünsler folgende Ratschläge parat, die wir gerne hier wiederholen:
Für den Buchsbaumzünsler gebe es aber derzeit keine biologische Alternative, da der Falter nach dem Schlüpfen als gefräßige grün-schwarze Raupe bis zu 240 Eier ablegt und so für die nächste Generation Raupen sorgt. Er fliegt bei guten Windverhältnissen bis zu 10 km.
Ein heißer Tipp von Volker Kugel für die Ersatzpflanzung von Buchs:
Es hilft nur eins: Sie müssen eine klare Entscheidung treffen. Entweder man bekämpft diese Raupen mit zugelassenen Pflanzenschutzmitteln - oder man muss sich von seinen Buchspflanzen trennen, so schmerzlich es auch sein mag. Halbherzige, manchmal abenteuerliche Bekämpfungsversuche mit Staubsaugern oder das Absammeln der Raupen lösen das Problem nicht! Für große Formgehölze oder Pflanzenfiguren ist der Buchs gut zu ersetzen zum Beispiel durch Eiben. Die Eiben sind anspruchslos, absolut frosthart, anspruchslos und können gut Kegel-, Kugel- oder Spiralform geschnitten werden.
Bei den kleinen Beeteinfassungshecken wird es schwieriger! Die Eiben können nicht auf Dauer auf 20 bis 30cm klein halten werden.
Der klare Favorit von Volker Kugel ist die immergrüne Zwergberberitze (Berberis buxifolia) "Nana". Ihre Blätter sehen fast wie Buchs aus, sie ist winterhart, immergrün, anspruchslos und absolut schnittverträglich. Sie hat keine bekannten Probleme mit Krankheiten oder Schädlingen und sozusagen als Sahnehäubchen hat sie auch noch schöne gelbe Blüten und essbare Früchte im Herbst. Ein kleiner Wermutstropfen bleibt: Die Zwergberberitzen haben Dornen - das ist aber kein Problem, wenn wir uns beim Schneiden mit guten Gartenhandschuhen schützen!


Zurück zur Übersicht

Impressum