Aktuelle Bilder:
Zurück zur Übersicht


Mitglieder der Imkervereinigung Kurpfalz bereichern den Gartenschaupark mit 10 Nistkästen
Eingefügt am 31. Mai

(gm) Der Imkerverein Kurpfalz hat im Gartenschaupark zehn Nistkästen aufgehängt. Bienen sind ein Indikator für unsere Umwelt. Ein Imker dessen Bienen frei fliegen beobachtet sehr aufmerksam seine Umwelt. Nur in einer Umwelt mit einer sehr großen biologischen Vielfalt können Bienen, wild lebende Tiere und Menschen zufrieden und erfolgreich leben. Die Nistkästen geben vielen Tieren Lebensraum. Der Gartenschaupark wird dieses Jahr erst 20 Jahre alt. Viele alte Bäume gibt es nicht. Dadurch fehlen auch Nisthöhlen in alten Bäumen. Mit den Nistkästen hat der Imkerverein versucht, die Wohnungsnot im Gartenschaupark etwas zu mildern. Auch sind diese Nistkästen nicht nur für Vögel, auch Insekten und Fledermäuse sind willkommen. Natürlich fressen Tiere wie Vögel und Hornissen Bienen. Es ist aber so in unserer Natur - alles findet einen Ausgleich. Unsere Bienenvölker vertragen das, denn sie sind sehr stark und gesund. Nur schwache und kranke Bienenvölker müssen diese Fressfeinde fürchten. Dadurch sind diese Tiere aber ein Garant für gesunde Bienenvölker. Die Bienenzüchter würden sich sehr freuen, wenn in der zweiten Brutphase dieses Jahr, schon die ersten der jetzt aufgehängten Nistkästen im Gartenschaupark als Zuhause, für Vögel, Insekten, Siebenschläfer usw. genutzt würden.




Zurück zur Übersicht

Impressum