Aktuelle Bilder:
Zurück zur Übersicht


Pflanzbeete im Eingangsbereich des Bahnhofes
Eingefügt am 11. Mai

Nahezu 400 Quadratmeter, verteilt auf insgesamt 4 Pflanzbeete wurden im Eingangsbereich des Bahnhofes anlässlich des 25jährigen Jubiläums des Gartenschauparks neu angelegt.



Nach der Bodenvorbereitung, fräsen und lockern,



entfernen der restlichen Wurzeln, einsammeln von allerhand Steinen und Betonbrocken von ehemaligem Auffüllmaterial, düngen und glattrechnen











Ausladen







sortieren



austopfen und auslegen





jede Menge Arbeit wartet.









Genau nach Pflanzplan haben Stadtgärtnermeister Matthias Degen sowie Landschaftsgärtner Dieter Schumann die Bepflanzung von insgesamt 3100 Stauden der Serie "Präriesommer" vorgenommen.



Die etwas höher wachsenden Koreaminzen, Indigolupinen, Reitgräser, Sonnenkraut und Rutenhirse bilden das so genannte "Gerüst" der Bepflanzung.





Frau Katrin McCormack vom Asylnetzwerk Hockenheim hat 2 fleißige Helfer Naveed Bhatti aus Pakistan (oben) und Eseyas Fshatsen aus Eritrea (unten) vom Flüchtlingswohnheim Talhaus vermittelt, die kräftig mitgeholfen haben.





Als Begleitstauden wurden niedrigere Sonnenhüte, Lupinen, Salbei, Beifuß, Edelrauten gewählt. Bodendecker wie kleine Astern und Steinquendel kamen dazwischen. Wenn im Sommer alles richtig angewachsen ist, erblühen alle in Rot- und Rosaschattierungen.





Im Spätjahr kommen dann noch die Zwiebeln für Krokusse, Tulpen, Narzissen und Zierlauch dazwischen.



Die Verantwortlichen des Fördervereins und der Parkanlagen GmbH sind den Mitgliedern und Sponsoren sehr dankbar dafür, dass die gesamte Maßnahme alleine durch Spenden finanziert werden konnte.


Zurück zur Übersicht

Impressum