Aktuelle Bilder:
Zurück zur Übersicht


Ältere Bilder, bzw das gesamte Archiv seit 2006 finden Sie HIER


Vorbereitungen für das Blütenmeer im Frühjahr
Eingefügt am 04. November 2020



Auch der nördliche Eingangsbereich bekommt Stiefmütterchen und Hornveilchen sowie für den Frühling die Tulpenzwiebeln.



Stadtgärtner Markus Hartman und sein Mitarbeiter Stefan Sulski bei der Arbeit.







Laub ohne Ende



Das Laub wird von Jahr zu Jahr mehr. Transport zur Kompostanlage zur ökologischen Wiederverwertung.





Eigentlich eine unnötige Arbeit. Es gibt immer etwas zu tun…





Die Wasserspiele am Brunnenplatz werden für den Winter abgedeckt.







Die Holztische und Holzbänke kommen bis zum Frühjahr ins „Winterquartier“


Erneuerung des Spielplatzes
Eingefügt am 27. Oktober 2020

Endlich ist es soweit! Das Spielgerät wir angeliefert.





Mitarbeiter der Firma Spielplatzgeräte Wissmeier bei der Arbeit.











Der „Rohbau“ steht. Derzeit wird das Kletternetz auf Maß angefertigt, danach kommt der Fallschutz, dann steht dem Kletterspaß nichts mehr im Wege.



Zu den alten "zuvor" Bildern


Herbstfärbung
Eingefügt am 27. Oktober 2020






Pflanzbeete
Eingefügt am 17. Oktober 2020



Etwa 5000 Stiefmütterchen warten nach dem Abladen und austopfen, sortiert nach Farben darauf…



…mit dem Handspaten eingepflanzt zu werden.
Auf den Bildern Markus Hartmann und Stefan Sulski von der Parkanlagen GmbH.



Und so sehen die Pflanzbeete nun fertig aus.



Wir wünschen Ihnen viel Freude bei ihren Spaziergängen in unserem Gartenschaupark!




Säulen-Hainbuche Baumspende
Eingefügt am 30. September 2020


Bild: Norbert Lenhardt, danke!

Es gibt wenige, die so mit dem Park „verwurzelt“ sind wie Werner Zimmermann. Er war ja von Anfang an mit dabei und kann schon als „Mitinitiator“ gesehen werden. Für dieses Engagement gebührt ihm Lob und Anerkennung, so die Vorsitzende Martha Keller (rechts im Bild) und Matthias Degen (links), der auch für Christian Engel, sein Nachfolger als Geschäftsführer der Parkanlagen GmbH sprach.
Nachdem durch die extreme Trockenheit der letzten drei Jahre rund 25 Bäume im Park eingegangen sind, will Werner Zimmermann andere Mitbürger dazu animieren, bei passender Gelegenheit ebenfalls einen Baum zu spenden.
Der Baum erinnert an seine Ehefrau Margret, die ihm in der ganzen Zeit für seine Arbeit den Rücken freigehalten hat.
Stadtgärtnermeister und 2. Geschäftsführer der Parkanlagen GmbH, sowie stellvertretender Vorsitzender des Fördervereins hat noch einige Infos zum Baum parat:
Die Säulen-Hainbuche ist ein heimischer Baum und verfügt über eine gleichmäßige pyramidale Wuchsform und eignet sich aus diesem Grund als Formgehölz für Parkanlagen, Alleen oder Gärten. (Bot.) Carpinus betulus "Fastigiata" ist als Solitär ein sehenswerter Hingucker. Auch in Gruppen bildet die Pflanze einen sagenhaften Anblick. Der Laubbaum gehört zur Familie der Birkengewächse und ist nicht mit der Rotbuche verwandt. Das Besondere an dem sommergrünen Gehölz ist seine Wuchsform. Während bei jungen Bäumen die Äste senkrecht wachsen, biegen sie sich mit den Jahren in die Horizontale. Die Krone ist dicht und kompakt und weist später eine kegelartige, breit-ovale Form auf. Der Baum wird letztendlich zwischen 15 und zwanzig Meter groß und bis zu sechs Meter breit.
Was für ein schönes Blattwerk diese Hainbuche besitzt! Die Blätter sind frischgrün und leuchten im Herbst in einem warmen Gelb. Das Blatt ist eiförmig oder länglich elliptisch. Es läuft zum Ende hin spitz zu.



Martha Keller überreicht als kleines Dankeschön ein Blumengebinde.

Boulespiel des Freundeskreises Hockenheim-Commercy im Gartenschaupark
Eingefügt am 28. September 2020









Zurück zur Übersicht

Impressum